Erdbeerkuchen

Erdbeeren sind im Frühling und Sommer einfach unverzichtbar. Den Erdbeerkuchen mache ich immer ohne Gelatine. Durch die Puddingcreme halten die Erdbeeren auch so auf dem Kuchen. Für die Erdbeertörtchen werden die Böden in einer großen Muffinform gebacken. 


Zutaten:

  • 3 Eier
  • 120 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Erdbeeren
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 30 g Butter
  • 0,5 l Milch
  • ca. 30 g Zucker
  • Nach Belieben Mandelblättchen

Zubereitung:

  • Form fetten, Ofen auf 175 Grad vorheizen (Umluft 160 Grad)
  • Eier trennen
  • Eiweiss sehr steif schlagen
  • Nach und nach Salz, Zucker und Eigelb unterrühren
  • Mehl unterheben
  • Teig in die Form füllen und 30 Min. backen
  • Boden aus der Form lösen und auskühlen lassen
  • Puddingpulver mit Zucker vermischen und etwas kalter Milch verrühren
  • Übrige Milch zum Kochen bringen
  • Das angerührte Puddingpulver dazu geben und unter Rühren kurz aufkochen lassen
  • Vom Herd nehmen und die Butter dazu geben
  • Puddingcreme kalt stellen (ein Stück Frischhaltefolie auf die Oberfläche des Puddings legen, dann bildet sich keine Haut)
  • Kalte Puddingcreme auf den Kuchen streichen, gewaschene und geviertelte Erdbeeren darauf legen
  • Nach Geschmack auch den Rand des Kuchens mit Creme bestreichen und die Mandelblättchen andrücken