Ende der Sommerpause

knackige Karamellkekse
Karamellkekse

Das Ferienende ist nah. Schade um den Sommer, den ich super fand. Ich mag es sonnig und heiß, das macht mir sehr gute Laune. Und ich muss raus. Raus ins Grüne! Bloß nicht drin hocken! In der Konsequenz heißt das aber auch, ich sitze nicht vor dem Computer und schreibe nicht. Ich backe nicht, ich bastele nicht, und die Kamera lasse ich auch lieber in der Fototasche. Und der Blog bleibt leer.

 

Nun ist aber September, die Ferien sind auch in Bayern bald um, und ich habe Lust, wieder etwas Kreatives zu tun.

Ich will schon lange noch einmal Karamellkekse backen. Ich habe diese Kekse schon einmal ausprobiert, hatte aber nicht den richtigen Sirup. Den habe ich mir jetzt besorgt. Es kann losgehen.

 

Und weil wir September haben und damit auch bald die Wiesnzeit losgeht, ist die Keksdeko ein bisserl bayerisch ausgefallen:

Herzen ausgestochen und mit etwas Zuckerguss verziert, die Löcher habe ich direkt nach dem Backen mit einem Schaschlikstab in die Kekse gebohrt. Mehr als Servietten und Geschenkband in weissblau habe ich allerdings nicht da, deswegen bleibt die Bayern-Deko eher dezent. Passt auch.

 

Rezept Karamellkekse

Kommentar schreiben

Kommentare: 0